Handikap Harz-Verbot

Bei allen Diskussionen über mögliche Verbesserungsansätze in der Nachwuchsförderung bleibt ein Thema in der Regel unangetastet: das Kleber-Verbot.

Handball ohne Harz ist wie …? Vervollständige den Satz selbst. – Auf jeden Fall ist Handball ohne Harz anders, weniger attraktiv und spektakulär, irgendwie eingeschränkt und nur ein blasses Abziehbild von dem, was sein könnte. Das gilt besonders für den Jugendhandball und vor allem für den Mädchenbereich.

Während in anderen Ländern bereits die Kids in den Pattetopf fassen, wird hierzulande vielerorts – und besonders auch in Hessen – allein die Idee, könnte man nicht mal, bereits mit strengen, strafenden Blicken bedacht. Das Spiel ohne Harz, hat sich scheinbar so in die Köpfe mancher Entscheider und Gestalter eingebrannt, dass eine andere Welt schon un-denk-bar ist.

Dabei liegen die Vorzüge des Haftmittels für die Qualität des Spiels und vor allem der Nachwuchsausbildung auf der Hand. Eine gesteigerte Pass- und Wurfqualität, ein um ein Vielfaches gehobenes technisches Niveau und ein größerer Variantenreichtum im Umgang mit dem Ball. Letztlich ist es ein ganz anderes Spiel – für Spieler und Zuschauer.

In der Konsequenz bedeutet ein solches Verbot für unseren Nachwuchs ein Ausbildungsdefizit, für die Talente einen Wettbewerbsnachteil. Die ersten gravierenden Unterschiede werden bei der DHB-Sichtung (Mädchen: 2. Jahr C-Jugend) deutlich. Bereits hier ist Handball in Deutschland eine Zwei-Klassen-Welt: Harz oder nicht Harz.

Der Haftmitteleinsatz ist einer der entscheidensten Ansätze zur Qualitätssteigerung in der Nachwuchsförderung – insbesondere im Mädchenhandball. Jedoch: Niemand scheint an dieser Festung ernsthaft rütteln zu wollen. In Diskussionen über Verbesserungsansätze bleibt das Thema ein Tabu. Warum?

In Hessen wird in der kommenden Saison genau eine Mädchenmannschaft im Wettkampf Harz benutzen dürfen – weil das Team in der Jugendbundesliga antritt. Nicht mal die Landesverbandsteams haben bei den Lehrgängen und in den Stützpunkten durchgehend die Möglichkeit, Haftmittel zu verwenden. – Ohne Folgen bleibt die Benachteiligung nicht.

Die Harzgehemmten spielen dann das andere Spiel… aber vielleicht wird alles besser mit dem selbstklebenden Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.